FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V.

Fußball ist unsere Leidenschaft.

  • Daniel Gulde trifft im Spitzenspiel per Doppelpack ++ Heddesheim gewinnt beim VfB Eppingen mit 0:3 (0:1)

    Heddesheim. Durch den Sieg im Spitzenspiel bei Mitaufstiegsaspirant VfB Eppingen, wahrten die Gölz-Schützlinge 7 Spieltage vor Saisonende ihre Aufstiegschancen.

    Die Treffer vor 170 Zuschauern erzielten Daniel Gulde (1./60) und John Duarte Malanga (79.).
     
    "Wir haben in diesem Spiel die richtigen Mittel gewählt, um zum Erfolg zu kommen. Die Eppinger haben in der Saison noch kein Spiel zu Hause verloren, das wertet unseren deutlichen Sieg nochmals auf", zeigte sich Heddesheims Coach mit den Darbietungen seiner Mannschaft sehr zufrieden.

  • Fortuna Heddesheim kassiert 2:1 (1:0) Niederlage beim FC Español Karlsruhe

    Heddesheim. Im Nachholspiel beim FC Español Karlsruhe musste die Elf von Trainer Renè Gölz eine 2:1 (1:0) Niederlage einstecken.

    Somit gelang nicht der erhoffte Sprung auf den 2. Tabellenplatz, der mit einem Sieg möglich gewesen wäre. Die Tore erzielten für die Spanier Eloy Diaz Villa (40.) und Mario Pavkovic (57.). Für Heddesheim traf Melvin Schmitt(78./Strafstoß).

  • Heddesheimer Torfabrik läuft auf Hochtouren +++ 4:0 (1:0) Sieg im Spitzenspiel gegen den 1. FC Bruchsal

    Heddesheim. 5-4-4, das ist keine Hausnummer, sondern die Anzahl der Tore, die der Fortuna in den letzten drei Partien gelangen.

    Dem 5:3 gegen Heidelberg-Kirchheim folgte ein 0:4 Auswärtssieg beim FC Zuzenhausen, nun ein deutlicher 4:0 Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten 1. FC Bruchsal. Der kann nach dieser Niederlage seine Aufstiegsambitionen wohl endgültig "ad acta" legen.

    Die Heddesheimer sind nach dem vierten Sieg in Folge an den Aufstiegsplätzen so nahe dran, wie nie zuvor in dieser Saison. "Wir haben immer gesagt, wir denken nur von Spiel zu Spiel, dabei bleibt es", so ein zufriedener Heddesheimer Chefcoach Renè Gölz nach der Partie. Am Mittwoch im Nachholspiel bei Espanol Karlsruhe, könnte der Vorjahres-Vizemeister bei einem Sieg sogar den VfR Mannheim von Platz 2 verdrängen.

    Die Treffer vor 170 Zuschauern erzielten Yannick Tewelde (42.), Yannick Wöppel (78.), Andreas Lerchl (81.) und Daniel Gulde (89./Elfmeter).

Daniel Gulde trifft im Spitzenspiel per Doppelpack ++ Heddesheim gewinnt beim VfB Eppingen mit 0:3 (0:1)

Artikel aus dem Sportkurier Mannheim

Heddesheim. Durch den Sieg im Spitzenspiel bei Mitaufstiegsaspirant VfB Eppingen, wahrten die Gölz-Schützlinge 7 Spieltage vor Saisonende ihre Aufstiegschancen.

Die Treffer vor 170 Zuschauern erzielten Daniel Gulde (1./60) und John Duarte Malanga (79.).
 
"Wir haben in diesem Spiel die richtigen Mittel gewählt, um zum Erfolg zu kommen. Die Eppinger haben in der Saison noch kein Spiel zu Hause verloren, das wertet unseren deutlichen Sieg nochmals auf", zeigte sich Heddesheims Coach mit den Darbietungen seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Fortuna Heddesheim kassiert 2:1 (1:0) Niederlage beim FC Español Karlsruhe

Artikel aus dem Sportkurier Mannheim

Heddesheim. Im Nachholspiel beim FC Español Karlsruhe musste die Elf von Trainer Renè Gölz eine 2:1 (1:0) Niederlage einstecken.

Somit gelang nicht der erhoffte Sprung auf den 2. Tabellenplatz, der mit einem Sieg möglich gewesen wäre. Die Tore erzielten für die Spanier Eloy Diaz Villa (40.) und Mario Pavkovic (57.). Für Heddesheim traf Melvin Schmitt(78./Strafstoß).

Heddesheimer Torfabrik läuft auf Hochtouren +++ 4:0 (1:0) Sieg im Spitzenspiel gegen den 1. FC Bruchsal

Artikel aus dem Sportkurier Mannheim

Heddesheim. 5-4-4, das ist keine Hausnummer, sondern die Anzahl der Tore, die der Fortuna in den letzten drei Partien gelangen.

Dem 5:3 gegen Heidelberg-Kirchheim folgte ein 0:4 Auswärtssieg beim FC Zuzenhausen, nun ein deutlicher 4:0 Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten 1. FC Bruchsal. Der kann nach dieser Niederlage seine Aufstiegsambitionen wohl endgültig "ad acta" legen.

Die Heddesheimer sind nach dem vierten Sieg in Folge an den Aufstiegsplätzen so nahe dran, wie nie zuvor in dieser Saison. "Wir haben immer gesagt, wir denken nur von Spiel zu Spiel, dabei bleibt es", so ein zufriedener Heddesheimer Chefcoach Renè Gölz nach der Partie. Am Mittwoch im Nachholspiel bei Espanol Karlsruhe, könnte der Vorjahres-Vizemeister bei einem Sieg sogar den VfR Mannheim von Platz 2 verdrängen.

Die Treffer vor 170 Zuschauern erzielten Yannick Tewelde (42.), Yannick Wöppel (78.), Andreas Lerchl (81.) und Daniel Gulde (89./Elfmeter).

Wir arbeiten zusammen!
 
 
 

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infos hier