FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V.

Fußball ist unsere Leidenschaft.

Michael Nägle neuer 1.Vorsitzender der Fortuna

Michael Nägle neuer 1.Vorsitzender der Fortuna

Der FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V. hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am letzten Freitag wählten die 40 Anwesenden, Michael Nägle zum Nachfolger von Thomas Werkhausen. Dieser erklärte der Versammlung seinen Rücktritt aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen.

Zuvor ließ Werkhausen das Jahr 2017 Revue passieren. Traditionell startete das Fortuna-Jahr mit dem Auftritt und der Ausrichtung der Morgen Masters Serie in der Mannheimer GBG Halle. Vor allem sein Nachfolger Michael Nägle, als Mitorganisator der Hallenturnierserie, habe hier wieder Enormes geleistet und damit zu einer großartigen Veranstaltung beigetragen. Sportlich folgte für die 1.Mannschaft dann der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Die Mannschaft von René Gölz erreichte die badische Vizemeisterschaft und qualifizierte sich somit für die Relegation zur Oberliga Baden-Württemberg. Leider überstand die Mannschaft die 1. Runde gegen Freiburger FC nicht, was den Erfolg auf keinen Fall schmälern solle. Möglich sei dies nur durch das Engagement des sportlichen Leiters und Verantwortlichen für den Marketingpool der Fortuna, Manfred Jordan, als auch Chefcoach René Gölz gewesen. Ein besonderes Lob und ein großes Dankeschön erhielten deshalb das Trainerteam um René Gölz und der sportliche Leiter Manfred Jordan.

Die 2.Mannschaft bekam in der Sommerpause einen neuen Trainer. Auf Kosta Tsiatis folgte Thomas Jöhl. Die junge Mannschaft mit Spielern, welche größtenteils aus Heddesheim kämen, entwickle sich gut weiter und habe sich in der A-Klasse etablieren können.

Für den ganzen Verein war das Highlight das Achtelfinale im badischen Pokal gegen den SV Waldhof. Sportlich verkaufte man sich hier mehr als ordentlich und unterlag denkbar knapp mit 1:2. Abseits des Platzes stand der gesamte Verein zusammen und konnte die zahlreichen Besucher gastronomisch und organisatorisch versorgen. Jugend, Aktivität und AH sorgten gemeinschaftlich für einen glatten Verlauf. Die Bewirtung der Kerwe und die Jugendweihnachtsfeier bildeten den Ausklang des Jahres.

Auch der Spielausschußvorsitzende Wolfgang Geißinger wusste von der sportlichen Situation zu berichten und unterstrich die Aussagen von Thomas Werkhausen. Petra Werkhausen dankte in ihrem Bericht zur Jugend vor allen den Trainern für ihr Engagement. Es sei immer schwerer Trainer für die verschiedenen Altersklassen zu gewinnen. Den klassischen „Fußball-Papa“ gebe es aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung immer weniger. Ziel des Vereins sollte es dennoch sein, der großartigen Entwicklung im Seniorenbereich Rechnung zu tragen, und einen Unterbau ab der C-Jugend auf Landesliganiveau zu stellen. Nur so könne man talentierte Spieler langfristig im Verein halten und eigene Talente an die 1.Mannschaft heranführen.

Michael Nägle wusste von der AH von sportlichen Auftritten beim Turnier in Brühl, dem Morgen Masters und dem Turnier in Leutershausen zu berichten, wo die Titelverteidigung gelang. Neben den sportlichen Aktivitäten der AH, welche momentan ca. 40 Mitglieder umfasse, sei es vor allem das gesellige Beisammensein und die Kameradschaft, was die Abteilung ausmache. Grillfest im Sommer, AH-Ausflug und die große Weihnachtsfeier im Dezember zeigten den Zuspruch. Gerne sei die AH auch immer bereit bei den Veranstaltungen des Vereins zu helfen.

Den Kassenbericht der, von Thomas Werkhausen im Jahr 2017 geführten, Kasse, verlas Christoph Schumacher. Der bilanzielle Überschuss müsse als Rückstellung für kommende Geschäftsjahre und Forderungen genutzt werden. Daniel Gerstner und Tobias Seitz hatten die Kasse im Jahr 2017 geprüft. Daniel Gerstner verlas den Bericht der Prüfung und beantragte die Entlastung der Vorstandschaft. Diesem Antrag folgte die Versammlung einstimmig.

Thomas Werkhausen führte dann durch die Neuwahlen, welche Michael Nägle einstimmig zum 1.Vorsitzenden machten. Die Versammlung quittierte die Wahl mit großen Applaus. Christoph Schumacher bleibt weiterhin 2. Vorsitzender. Die Positionen Geschäftsführer, Schatzmeister und Pressewart blieben leider unbesetzt. Ergänzt wird der Vorstand durch Jugendleiterin Petra Werkhausen, welche von der Versammlung ebenso bestätigt wurde, wie Wolfgang Geißinger als Spielausschußvorsitzender. Dem Wirtschaftsausschuss gehören zukünftig Frank Jöst, Carmen Schmitt und Fritz Jost an. Als Beisitzer wurde Andreas Schmitt gewählt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

Aus den Händen des neuen 1.Vorsitzenden erhielt Thomas Werkhausen einen Präsentkorb. Christoph Schumacher übernahm die Sitzungsleitung sodann von Thomas Werkhausen. Die Kassenprüfer Tobias Seitz und Daniel Gerstner erklärten sich bereit, auch im kommenden Jahr die Kasse zu prüfen. Die Versammlung wählte beide einstimmig in ihr Amt.

Schumacher gab einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten für das Jahr 2018, welches voraussichtlich eher ruhiger sein werde. Man könne aber natürlich noch nicht die sportliche Entwicklung und daraus resultierenden Aufgaben und Veranstaltungen absehen. So könne es auch spontan wieder zu Spielen der 1.Mannschaft kommen, welche den Gesamtverein wieder einspannen würden. Auf solche Aufgaben freue man sich aber natürlich. Es sei außerdem über ein Public Viewing zur Weltmeisterschaft im Clubhaus nachgedacht worden. Hierüber soll in der neuen Vorstandschaft zeitnah beraten werden. Am Jahresende werde es wieder die Jugendweihnachtsfeier im Bürgerhaus geben.

 

Wir arbeiten zusammen!
 
 
 

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infos hier