FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V.

Fußball ist unsere Leidenschaft.

SG Viernheim – Fortuna Heddesheim 2 3 : 3

Dieses Nachbarschaftsduell hatte alles was ein Derby ausmacht. Tore, spannende Zweikämpfe und Spannung bis zur letzten Spielminute.

Der Gastgeber mit seiner harten Gangart, sowie die schlechten Platzverhältnisse ließen ein vernünftiges Passspiel nicht zu. So war es ein absolutes Kampfspiel bei dem die spielerischen Aspekte auf der Strecke blieben.

Die Viernheimer waren in den ersten 20 Minuten optisch überlegen, ohne jedoch konkrete Torchancen zu generieren. Doch nach einer langen Flanke aus dem linken Mittelfeld landete der Ball vor die Füße von Sulayman Sambou der mit einem platzierten Schuss aus 18 Metern dem Torwart keine Chance lies (30). Wenige Minuten später musste ein Viernheimer Abwehrspieler auf der Torlinie für seinen bereits geschlagenen Torwart retten. Schade, denn das hätte eventuell unser Spiel beruhigen können. So ging es aber nur mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Nach einem katastrophalen Fehler in unserer rechten Abwehrseite hatte der Viernheimer Stürmer keine Probleme den 1 : 1 Ausgleich zu erzielen (47). Nach einem Freistoß brachte Timo Beutel unser Team mit einem schönen Kopfball wieder in Führung (64). Doch die Führung hielt nicht lange an. Ebenfalls nach einem, der vielen Freistöße in diesem Spiel, stellte Viernheim per Kopf aus kurzer Distanz den Ausgleich zum 2 : 2 her (69). Der Ball war sehr lange und hoch in der Luft. Unser Torwart hätte sicherlich Zeit gehabt den Ball aus dem Strafraum zu befördern.  

Nach einem der vielen Fouls des Gegners, erhielt unsere Mannschaft 20 Meter vor dem Tor erneut  einen Freistoß zugesprochen. Den scharfen Schuss von Cedric Fleckenstein konnte der Keeper nur abklatschen. Fabian Zimmermann war zu Stelle und konnte aus kurzer Distanz zur erneuten Führung einschieben (80). Aber auch diese Führung brachte unser Team nicht über die Zeit. Der Druck und die harte Spielweise der Gastgeber blieb unverändert. Und so war es kein Wunder, dass erneut nach einem Freistoß und einer unglücklichen Kopfball Abwehr die Heimelf zum 3 : 3 Endstand ausgleichen konnte (82). In der hektischen Nachspielzeit musste ein Viernheimer Spieler wegen wiederholtem Foulspiel vom Platz. Unser Team warf zwar alles nach vorne, konnte jedoch am Spielstand nichts mehr ändern.

Am kommenden Sonntag kommt Phönix Mannheim nach Heddesheim. Spielbeginn ist 13 Uhr.

Wir arbeiten zusammen!
 

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infos hier