FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V.

Fußball ist unsere Leidenschaft.

1.Mannschaft Saison 2018/19

Hintere Reihe von links: Mühlbauer, Hartmann, Tüting, Amiri, Malanga, Lerchl, Schmitt, Özdemir, Schmidt

Mittlere Reihe von links: Malchow, Ilhan, Spielausschuss Geißinger, 2. Vorsitzender Schumacher, Co-Trainer Faust, Trainer Gölz, Co-Trainer Heitz, Betreuer Hembd, 1. Vorsitzender Nägle, Sportlicher Leiter Jordan

Vordere Reihe von links: Höhn, Heinrich, Lodato, Jäger, Stattmüller, Tewelde, Noura, Baltaci

Es fehlen: Wöppel, TW-Trainer Holmes

Fortuna Heddesheim mit drittem Sieg in Folge ++ 1:3 (1:2) beim FC Zuzenhausen Artikel aus dem Sportkurier Mannheim

Verbandsligist FV Fortuna Heddesheim hat nach dem 4:1 Erfolg über den ATSV Mutschelbach und dem 2:0 Sieg über den VfR Mannheim nachgelegt.

Beim spielstarken FC Zuzenhausen gelang der Elf von Trainer Renè Gölz ein 1:3 (1:2) Arbeitssieg. Es war der dritte Sieg in Folge - verdienter Lohn: Platz 4.

Die Treffer für Heddesheim erzielten Cihad Ilhan (3./77.) und Noura Izzeddine (19.). Das zwischenzeitliche 2:1 markierte Zuzenhausens Tobias Keusch mit einem Strafstoßtreffer (30.). "Wir hatten eine sehr gute Anfangs- und eine gute Schlussphase. Zwischendrin hat mir einiges nicht gefallen. Der Sieg ist dennoch verdient, wenn auch hart erkämpft", so Trainer Renè Gölz nach der Partie.

Die ersatzschwächten Fortunen legten einen sauberen Blitzstart in diese Partie hinein. Bei stürmischem Wetter ging es für die Heddesheimer in Durchgang eins gegen den starken Wind. Und das machte der Vorjahresvizemeister zunächst richtig stark. Zuzenhausen wurde im eigenen Stadion unter Druck gesetzt und so zu Fehlern gezwungen.

Nutznießer war Torjäger Cihad Ilhan, der nach toller Vorarbeit von Enis Baltaci das frühe 0:1 (3.) erzielte. Und Heddesheim blieb dran. Nach einer Hereingabe in den Strafraum köpfte ein Zuzenhausener Abwehrspieler den Ball an den eigenen Torpfosten (17.). Aber zwei Minuten später das 0:2 für Heddesheim. Cihad Ilhan spielte mustergültig dem agilen Noura Izzeddine in den Lauf und der ließ Keeper Sven Lissek mit einem Schuss ins lange Eck keine Abwehrchance.

Es sah nach einer klaren Angelegenheit aus, aber weit gefehlt. Zuzenhausen mit dem 0:2 und dem starken Wind im Rücken, spielte volles Risiko nach vorne. Dabei wurde die Defensivarbeit vernachlässigt, aber die Heddesheimer konnten nach schnellem Umschaltspiel kein Kapital aus den sich bietenden Möglichkeiten schlagen.

Schrecksekunde in Minute 29. Heddesheims Enis Baltaci blieb nach einem Zweikampf liegen und musste mit Verdacht auf Mittelfußbruch aus dem Spiel. Für ihn kam Dennis Lodato in die Partie. Nach einem ungeschickten Zweikampfverhalten von Außenverteidiger Fabio Schmidt entschied Schiedsrichter Daniel Schäfer (Mudau) nur eine Minute später auf Strafstoß für Zuzenhausen. Tobias Keusch ließ sich diese Chance nicht nehmen, traf zum 2:1 Anschlusstreffer.

Heddesheim träge im Aufbauspiel und mit vielen Abspielfehlern. Bei drei, vier Eckbällen der Kraichgauer herrschte Alarmstufe Rot im Strafraum der Heddesheimer.

Renè Gölz zur Pause teilweise unzufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Die Kabinenansprache zeigte Wirkung. Die Gäste in der 2. Halbzeit konzentrierter und mit besserer Spielanlage. Simon Tüting verzog knapp in der 60. Minute, sein Distanzschuss ging nur wenige Zentimeter über die Torlatte.

Auf der Gegenseite musste Heddesheim-Keeper Steven Stattmüller sein ganzes Können aufbieten und einen gefährlichen Schuss von Dominik Zuleger um den Torpfosten lenken (62.). Cihad Ilhan hatte nur wenig später das 1:3 auf dem Fuß, aber er vertändelte frei vor dem FCZ-Keeper und ließ eine sehr gute Chance liegen. Heddesheim jetzt mit der 2. Luft und Chancen durch Tüting (67.) und Lerchl (69.), der mit einem Kopfball nach Flanke von Heins nur ganz knapp am Torpfosten vorbeiköpfte.

Die Entscheidung in der 77. Minute, als Fabio Schmidt einen schnellen Einwurf auf Andreas Lerchl durchführte - dessen platzierte Hereingabe verwertete Cihad Ilhan aus kurzer Distanz in Torjägermanier zum 1:3 (77.).

Mit dem dritten Sieg in Folge haben sich die Heddesheimer in der Spitzengruppe der Liga festgesetzt (4.). Kommendes Wochenende geht es gegen den bislang punktlosen Tabellenletzten SG Heidelberg-Kirchheim.

FC Zuzenhausen - FV Fortuna Heddesheim 1:3 (1:2)

Heddesheim: Stattmüller - Höhn, Malanga, Malchow, Schmidt, Tüting, Lerchl (84. Heinrich), Baltaci (30. Lodato), Noura (60. Tewelde), Özdemir (67. Heins).
Ohne Einsatz: Jäger, Filyos.

Tore: 0:1 Cihad Ilhan (3.), 0:2 Noura Izzeddine (19.), 1:2 Tobias Keusch (30./Strafstoß), 1:3 Cihad Ilhan (77.).
Zuschauer: 100
Schiedsrichter: Daniel Schäfer (Mudau).

Wir arbeiten zusammen!
 

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infos hier