FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V.

Fußball ist unsere Leidenschaft.

Fortuna Heddesheim – ATSV Mutschelbach 2 : 3 ( 1 : 2 )

Bisher fand noch keine Mannschaft einen Weg um gegen den ATSV Mutschelbach bestehen zu können. Alle 4 Begegnungen, dieser noch jungen Saison, konnte der Gast für sich entscheiden. Auch gegen unsere Fortuna gingen die Gäste vor 250 Zuschauern leider als Sieger vom Platz.

Das Spiel begann denkbar schlecht für unsere Fortuna. Bereits nach 12 Spielminuten gingen die Mutschelbacher nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr mit 1 : 0 in Führung. Als die Gäste dann auch noch nach einem Konter über die rechte Seite auf 2 : 0 erhöhten ( 21. ) dachten viele der Zuschauer bereits an eine Entscheidung in diesem Spitzenspiel.

Unsere Fortuna versuchte zwar in dieser Phase besser ins Spiel zu kommen, aber zu kompliziert und langsam war der Spielaufbau. Und immer wieder kamen die Gäste sehr gefährlich vor unser Tor. Dennoch hatte Eric Schaaf in der 27. Minute den Anschlusstreffer auf dem Fuß, als er in den Strafraum eindrang und den Keeper zu einer Glanztat zwang. Besser wäre es in dieser Situation wohl gewesen, den mitlaufenden Dennis Lodato anzuspielen, der vollkommen frei die optimale Schussbahn gehabt hätte.

Dann viel Aufregung in der 40. Minute als John Malanga den Ball nach einer Flanke ins Tor köpfte, aber zur Überraschung vieler Zuschauer auf Abseits entschieden wurde. Dabei stand doch ein Mutschelbacher Spieler bei dieser Szene als letzter Mann noch vor der Torlinie. Also, eigentlich kein Abseits. Nur eine Minute später aber dann doch das 1:2 für die Fortuna, als Dennis Lodato mit einem Linksschuss ins lange Toreck verkürzte.

Die Halbzeitansprache von Trainer Renè Gölz hatte zunächst gefruchtet. Die Fortuna kam druckvoll aus der Kabine und bestimmte auch die Partie. Mutschelbach verlegte sich überraschenderweise auf Konter und eine kompakte Defensive. Ajdin Zeric (48./52.) und Dennis Lodato (56.) hatten in dieser sehr druckvollen Phase den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterten aber bei ihren Aktionen knapp.

Besser machte es dann Torjäger Patrick Fetzer, der in der 60. Minute einen vom Torhüter abgewehrten Schuss im Nachschuss zum nicht unverdienten 2:2 im Tor unterbrachte. Durch diesen Treffer war die Fortuna jetzt wieder im Spiel.

Vermutlich hat die Aufholjagd zu viel Kraft gekostet. Denn die Fortuna nahm nun etwas das Tempo aus dem Spiel. So kamen die Mutschelbacher wieder besser ins Spiel, gewannen auch viele Zweikämpfe. Zunächst landete ein Gäste Kopfball noch an der Oberkante der Torlatte (71.). Aber in der 73. Minute konnte ein Gästespieler völlig ungestört durch das komplette Fortuna Mittelfeld laufen und mit einem Flachschuss aus 20 Metern zum spielentscheidenden 2:3 abschließen.

Trainer Rene Gölz versuchte zwar noch mit insgesamt 4 Auswechslungen zumindest den Ausgleich zu erzielen. Jedoch erspielte sich die Fortuna keine Torgelegenheiten mehr. Die letzten Chancen gingen erneut an den Gast ( 78./87. ).

Renè Gölz: "Mit dem Spiel meiner Mannschaft war ich in der 1. Halbzeit nicht zufrieden. Wir haben es den Mutschelbachern bei den Gegentoren zu einfach gemacht, zudem war das Zweikampfverhalten zeitweise überhaupt nicht gut. In die 2. Halbzeit haben wir zunächst viel investiert und es auch gut gespielt. Der 2:2 Ausgleich sollte eigentlich ein Weckruf sein. Stattdessen haben wir danach wieder das Muster der 1. Halbzeit angenommen und das wurde mit dem 2:3 bestraft."

Unser Team belegt nun in der Tabelle Platz 3 hinter den beiden noch unbesiegten  Mannschaften SV Spielberg und ATSV Mutschelbach 

Am kommenden Sonntag fährt unsere Mannschaft zum FC Olympia Kirrlach. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Wir arbeiten zusammen!
 

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infos hier