FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V.

Fußball ist unsere Leidenschaft.

1.Mannschaft Saison 2018/19

Hintere Reihe von links: Mühlbauer, Hartmann, Tüting, Amiri, Malanga, Lerchl, Schmitt, Özdemir, Schmidt

Mittlere Reihe von links: Malchow, Ilhan, Spielausschuss Geißinger, 2. Vorsitzender Schumacher, Co-Trainer Faust, Trainer Gölz, Co-Trainer Heitz, Betreuer Hembd, 1. Vorsitzender Nägle, Sportlicher Leiter Jordan

Vordere Reihe von links: Höhn, Heinrich, Lodato, Jäger, Stattmüller, Tewelde, Noura, Baltaci

Es fehlen: Wöppel, TW-Trainer Holmes

Daniel Gulde trifft im Spitzenspiel per Doppelpack ++ Heddesheim gewinnt beim VfB Eppingen mit 0:3 (0:1) Artikel aus dem Sportkurier Mannheim

Heddesheim. Durch den Sieg im Spitzenspiel bei Mitaufstiegsaspirant VfB Eppingen, wahrten die Gölz-Schützlinge 7 Spieltage vor Saisonende ihre Aufstiegschancen.

Die Treffer vor 170 Zuschauern erzielten Daniel Gulde (1./60) und John Duarte Malanga (79.).
 
"Wir haben in diesem Spiel die richtigen Mittel gewählt, um zum Erfolg zu kommen. Die Eppinger haben in der Saison noch kein Spiel zu Hause verloren, das wertet unseren deutlichen Sieg nochmals auf", zeigte sich Heddesheims Coach mit den Darbietungen seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Nach Flanke von Yannick Wöppel köpft Daniel Gulde zur frühen Heddesheimer Führung ein. Bild: MA-Photography

Daniel Gulde trifft mit "Blitztor" zum 0:1 (1.)

In die Karten spielte den Heddesheimern dabei der fulminante Start in dieses Spiel. Yannick Wöppel flankte Sekunden nach Spielbeginn aus dem linken Halbfeld in den Strafraum und Mittelstürmer Daniel Gulde köpfte das Leder unter die Torlatte - 0:1 (1.). "Das war natürlich ein perfekter Start. Wir konnten dann die Eppinger "kommen lassen", so Assistenztrainer Klaus Heitz.

In der Folge die Eppinger zwar mit etwas mehr Ballbesitz und einigen Standardsituationen, die jedoch im Strafraum von der starken Heddesheimer Abwehr geklärt wurden. Einzig ein Schuss aus 12 Metern von Kevin Haas könnte man als Halbchance werten (7.). Die bessere Einschussmöglichkeit hatte hier Heddesheims Yannick Tewelde in der 35. Minute, als er nach einem langen Ball von Patrick Marschlich frei vor Keeper Sauer auftauchte und mit einem Flachschuss knapp am langen Torpfosten vorbeizielte. "Den muss ich normal machen", ärgerte sich Tewelde über die vergebene Großchance.

In die zweite Halbzeit kamen die Heddesheimer gut hinein

Der Spielaufbau jetzt noch strukturierter und auch die Ballbesitz-Quote steigerte sich. Dennoch kamen die Hausherren in der 52. Minute zu einer Gelegenheit, als Kevin Haas nach einem Zuspiel per Direktabnahme aus 18 Metern nur knapp über das Heddesheimer Tor zielte. Das vorentscheidende 0:2 (60.) ging abermals auf das Konto von Routinier Daniel Gulde. Patrick Marschlich hatte einen perfekten Pass in die Schnittstelle der Eppinger Abwehr gespielt. Gulde war einen Tick schneller, als sein Gegenspieler Kai Irrgang und spitzelte das Leder durch die Beine des Eppinger Keepers.

Während die Fortunen nach der 0:2 Führung abgeklärt spielten, legte der VfB aus Frust eine überharte Gangart an. Die Antwort auf das aggressive Spiel der Eppinger ließ nicht lange auf sich warten. Yannick Wöppel zirkelte in der 79. Minute einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum und der aufgerückte Innenverteidiger John Duarte Malanga köpfte den Ball aus 7 Metern zum 0:3 Endstand ein.

Daniel Gulde (weiß) sorgt mit dem 0:2 (59.) für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Bild: MA-Photography

Mit dem 4:0 gegen den 1. FC Bruchsal und dem 3:0 gegen VfB Eppingen, distanzierten die Heddesheimer innerhalb weniger Tage zwei Aufstiegsaspiranten.

"Wir haben eine gute Reaktion gezeigt, nach der Niederlage bei Espanol Karlsruhe. Das war das 3. Spiel innerhalb 6 Tagen. Hinzu kamen diese schon hochsommerlichen Temperaturen, die natürlich zusätzlich belastet haben. Aber wir haben das insgesamt gut gelöst", sieht Gölz sein Team weiterhin auf einem guten Weg.



VfB Eppingen - FV Fortuna Heddesheim 0:3 (0:1)

Heddesheim: Tsiflidis, Mühlbauer, Malanga, Hartmann, Schwöbel, Marschlich, Schmitt (87. Filyos), Tewelde (77. Lerchl), Gulde (63. Kuloglu), Wöppel, Höhn (51. Dirks)
Auf der Bank ohne Einsatz: Stattmüller, Ilhan, Efe, Cambeis, Peric.
Es fehlten: Lodato, Özdemir.

Tore: 0:1 Daniel Gulde (1.), 0:2 Daniel Gulde (59.), 0:3 John Duarte Malanga (79.).
Schiedsrichter/in: Chantal Kann (Karlsruhe).

Wir arbeiten zusammen!
 

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Infos hier