FV Fortuna 1911 Heddesheim e.V.

Fußball ist unsere Leidenschaft.

1.Mannschaft Saison 2017/18

Hintere Reihe von links: Marschlich, Gulde, Nsowah, Siby, Wöppel, Hartmann, Ilhan, Cambeis, Schwöbel, Lerchl

Mittlere Reihe von links: Trainer Gölz, Co-Trainer Faust, TW-Trainer Neef, Co-Trainer Emig, Betreuer Hembd, Betreuer Appel, Physio Windorf, Physio Wamser, 1. Vorsitzender Werkhausen, 2. Vorsitzender Schumacher, Spielausschuss Geißinger, Spielleiter de Vega, Sportlicher Leiter Jordan

Vordere Reihe von links: Peric, Arikan, Efe, Tewelde, Stattmüller, Tsiflidis, Goldschmidt, Lodato, Mühlbauer, Inguanta, Höhn Es fehlen: Dirks, Filyos, Köroglu, Özdemir

"Ausrufezeichen gesetzt" ++ Fortuna Heddesheim gewinnt beim Tabellenführer 1. FC Bruchsal 0:4 (0:3) Artikel aus dem Sportkurier Mannheim

Verbandsligist FV Fortuna 1911 Heddesheim hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet.

Beim ungeschlagenen Tabellenführer 1. FC Bruchsal, die seit 1,5 Jahren kein Heimspiel mehr verloren hatten, gewann die Elf von Renè Gölz verdient mit 0:4 (0:3) Toren.  

Die Heddesheimer Treffer erzielten Cihad Ilhan (7./26.), Yannick Tewelde (35.) und Dennis Lodato (75.).

"Ich denke wir haben eindrucksvoll gezeigt, dass wir es mit jedem Spitzenteam der Liga aufnehmen können. Wir wollten heute hier unbedingt beim Tabellenführer gewinnen und die Mannschaft hat die Vorgaben 1:1 umgesetzt, das freut mich besonders. Der Sieg geht absolut in Ordnung, bis zur 66. Minute hatten wir keine einzige Torgelegenheit gegen uns gehabt", so ein zufriedener Heddesheimer Chefcoach.

Die Heddesheimer vor dieser Partie etwas frustriert vom bisherigen Saisonverlauf. "Wir haben in jedem Spiel überlegen agiert, den Gegner eigentlich spielerisch beherrscht. Aber Aufwand und Ertrag standen in keinem Verhältnis. Deshalb haben wir diesmal taktisch anders gespielt, uns auch anderen Stärken in unserem Spiel gewidmet. Nur mit Schönspielerei gewinnst du in der Liga leider keinen "Blumentopf"", sah sich Gölz nach diesem grandiosen Sieg bestätigt.

Die Viererkette um Schwöbel, Hartmann, Mühlbauer und Nsowah stand bombensicher, das kompakte Mittelfeld mit Tewelde, Marschlich, Lerchl, Höhn und Özdemir arbeitete stark gegen den Ball, aber auch mit Zug nach vorne. Und da war erneut Verlass auf den agilen Cihad Ilhan, der nach Vorlage von Özdemir zum 0:1 (7.) traf, in der 26. Minute mit einem tollen Solo auf 0:2 erhöhte. Es waren Saisontreffer Nr. 7 und Nr. 8.

Bruchsal stets bemüht in der Vorwärtsbewegung die Lücke zu finden, aber in der letzten Zone waren die Barockstädter durchweg nur 2. Sieger. Die Vorentscheidung in diesem Spiel bereits in der 35. Minute. Der stark aufspielende Yannick Tewelde, der auch ein unermüdliches Laufpensum hinlegte, traf mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 0:3. Zur Pause musste Heddesheims Mühlbauer aus dem Spiel, die Muskulatur zog sich zu. Für ihn kam John Malanga in die Partie, der sich nahtlos in das gute Spiel der Heddesheimer einfügte.

Die erste Gelegenheit des Spiels für die Hausherren in Minute 66 - als Daniel Tsiflidis einen Distanzschuss zur Ecke lenkte. Beim nachfolgenden Eckball (67.) sah Tsiflidis weniger gut aus, aber zum Glück schlenzte Ursino Lima den Ball knapp am Torpfosten vorbei.

Während auf Heddesheimer Seite Daniel Gulde (68.) und Salih Özdemir (71.) knapp an einem Torerfolg scheiterten, meisterte Tsiflidis mit einem Reflex eine hochkarätige Chance der Bruchsaler (74.). Trainer Renè Gölz bewies dann auch beim Wechsel ein glückliches Händchen. Dennis Lodato war gerade zwei Minuten im Spiel, als er einen Rückpass der Bruchsaler erlief, Keeper Oliver Nell ausspielte und zum 0:4 Endstand (75.) traf.

Bereits am Dienstag, den 3.10./14:30 Uhr geht es für die Heddesheimer im Pokal weiter. Der Regionalligist SV Waldhof Mannheim gastiert in Heddesheim. Im Vorverkauf gingen bislang 800 Karten raus.
 

1. FC Bruchsal - FV Fortuna Heddesheim 0:4 (0:3)

Bruchsal: Nell - Ehringer, Paneerselvam, Malsam, Diebold (67. El Wardi), Jones, Reiß, Noura (46. Pavkovic), Esswein (46. Ursino Lima), Rutz (79. Schongar), Saez Mota.
Heddesheim: Tsiflidis - Mühlbauer (46. Malanga), Marschlich, Hartmann, Nsowah (73. Lodato), Lerchl, Höhn, Schwöbel, Özdemir (85. Cambeis), Tewelde, Ilhan (68. Gulde).

Tore: 0:1 Cihad Ilhan (7.), 0:2 Cihad Ilhan (26.), 0:3 Yannick Tewelde (35.), 0:4 Dennis Lodato (75.).
Schiedsrichter: Daniel Schäfer
Zuschauer: 150

Bes. Vorkommnisse. Gelbrot (89.) für Bruchsals Dominik Reiss (wiederholtes Foulspiel)

Wir arbeiten zusammen!